Bitter im Cocktailglas

0
1585

Bitter? Bitter! Campari und Co – Sinnbilder der italienischen Aperitivo-Kultur über Jahrzehnte – haben auch in den hiesigen Bars Fuß gefasst. Mehr als das: Die anregenden Getränke sind ein Trend ohne Grenzen, mit dem Profil eines Lifestyle-Produkts für junge und ältere Zielgruppen. Und die Profis in den Bars reizen die breite Basis des Angebots fantasievoll aus, vom Aperitif über den Longdrink bis zum Digestif, ob pur, gespritzt oder gemixt, mit oder ohne Eis.

Zum Lieblingsgetränk einer ganzen Generation wurde ein orangerotes Getränk: Aperol. Die größte Marke des Campari-Konzerns ist die erfolgreichste Spirituose in Deutschland und Österreich – in keinem anderen Land der Welt wird pro Kopf so viel Aperol konsumiert. “Einen Aperol-Spritz, bitte“ – das hört man mittlerweile tagtäglich in jeder Bar. Man trinkt ihn klassisch mit Weißwein und Sodawasser, aber auch mit Prosecco, garniert mit Orangen- oder Zitronenscheibe. Über die letzten Jahre hat sich das Bittergetränk an die Spitze der modernen Lifestyle-Getränke katapultiert. Doch was ist das Erfolgsgeheimnis der herben Trendsetter?

Laut Lexikon sind Bitter aromatisierte Spirituosen mit vornehmlich bitterem Geschmack und einem Alkoholgehalt von mindestens 15 Volumprozent. Typisch ist der Zusatz von Kräuterextrakten, Zitruspflanzen, herben Beeren, Angosturarinde, Chinarinde oder Anis. Bekannte Marken wie Fernet-Branca, Meyer’s Bitter, Pelinkovac aus Kroatien, Becherovka aus Tschechien oder der legendäre Underberg, der seit 1846 als Abschluss eines guten und reichhaltigen Essens geschätzt wird, werden bis heute in den unterschiedlichsten Ländern nach streng gehüteten Geheimrezepten hergestellt. Wobei man zwischen reinem Gewürzbitter, Kräuterbitter oder Kräuter-Gewürz-Bitter unterscheiden muss. Auch die verwendeten Grundalkohole sind länderspezifisch: von Ethanol aus landwirtschaftlichem Ursprung bis hin zu Sake in Asien.

Fakt ist auf alle Fälle, dass Bitter sich beinahe grenzenloser Beliebtheit erfreuen. Genießen Sie den aktuellen Trendcocktail mit Bitterspirituose, exklusiv gemixt von Jasmin Koini und Sarah Hirtz, KÉ café & bar im ARCOTEL Nike Linz, für die Leser des STORiES-Magazins:

BASARA
2 cl grünen Bananenlikör
2 cl Mandelsirup
3 cl Fernet Branca Menta
1/8 l Soda

Füllen Sie das Soda in das Glas und lassen Sie anschließend den grünen Bananenlikör, das Mandelsirup und zum Schluss den Fernet Branca Menta vorsichtig einfließen, um die Schichtoptik zu erzielen.

0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here