Christopher Street Day Parade in Hamburg

Schrill, heiter, ausgelassen, aber auch mit ernster politischer Message: Bei der Christopher Street Parade am 06. August feierten rund 150.000 Menschen eine bunte Party auf den Straßen Hamburgs.

Hamburg Pride_Logo_CMYK

Das Motto war klar und deutlich: „Normal ist, wer Menschen achtet“. Der schreckliche Mordanschlag von Orlando zeigte etwa, dass es auch heute noch an Akzeptanz von homo-, bi-, trans- und intersexuellen Menschen mangelt. Gegen Ausgrenzung und Hass sowie für mehr Rechte demonstrierte die queere Community friedlich durch Hamburg. Der Veranstalter, Hamburg Pride e.V., lud vor der Parade ins ARCOTEL Rubin am Steindamm. Mit dabei waren u.a. auch homosexuelle Flüchtlinge aus ganz Deutschland, die der Verein zum CSD eingeladen hatte. Die Gäste stärkten sich am Frühstücksbuffet, um danach mit guter Laune in die Parade zu starten: Von der Langen Reihe ging es los bis zum Jungfernstieg in der Altstadt, wo noch bis in die Nacht mit Live-Musik gefeiert wurde. Die Parade zum Christopher Street Day ist ein einzigartiger Event in Hamburg und auch anderen Städten, der ein positives Zeichen gegen Diskriminierung setzt.

www.hamburg-pride.de

Hamburg Pride_01_Stephanie Paepke

Hamburg Pride (c) Stephanie Paepke

Hamburg Pride_04_Martin Stiewe

Hamburg Pride (c) Martin Stiewe

Hamburg Pride_03_Martin Stiewe

Hamburg Pride (c) Martin Stiewe

Hamburg Pride_01_Martin Stiewe

Hamburg Pride (c) Martin Stiewe

 

1

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bitnami