Auf einen Gin mit: Bar Chef Jork Meier aus dem Hamburger ARCOTEL Rubin

0
962
Jork Meier, ARCOTEL Rubin Hamburg

Die 2002 verstorbene und beliebte Queen Mum wurde unglaubliche 101 Jahre alt. Viele führen ihre Agilität bis ins hohe Alter auf ihr Lieblingsgetränk, den Gin, zurück. Jork Meier, Bar Chef im ARCOTEL Rubin Hamburg, verrät uns im Interview, warum dieser Wacholderbrand der Queen Mum so geschmeckt hat.

Was macht Gin so interessant?

Nicht nur ich persönlich habe ein spezielles Interesse an Gin, sondern auch unsere Gäste. Wie die Barkultur, erlebt der Gin seit mehr als zehn Jahren eine Renaissance und ist wohl die Spirituose unseres Jahrzehnts, Gin ist einfach IN.

Der Gin Tonic ist neben dem Cuba Libre der am meisten bestellte Longdrink an unserer crystal bar und bei 50 verschiedenen Marken und vier Tonics bieten wir dem Gast eine große Auswahl in Form von Cocktails, Martinis oder eben als Gin Tonic.

ACS_Cocktailrezept

Eine der bekanntesten Gin-Liebhaberinnen war ja die Queen Mum …

Ja, da gibt es eine kuriose Anekdote dazu: So lauschte die Queen Mum einmal einem Streit zwischen zwei Angestellten der Königsfamilie, während sie darauf wartete, dass man ihr ihren täglichen Gin Tonic servierte. Als sie ihn endlich bekam, kommentierte sie den Streit: „When you two queens have finished arguing, this old Queen wants her Gin.“

Neben dem Gin Tonic war wohl der Martini einer der Lieblingsdrinks der Queen Mum. Eine aus ihrem Nachlass stammende Notiz, auf der sie ihren Butler bat, eine Flasche Gin und eine Flasche Dubonnet einzupacken, für den Fall, dass man sie später noch benötige, erzielte auf einer Auktion in London einen Preis von 17 000 Pfund. Sie war eben ein echter Gin-Fan!

Wie genießt man seinen Gin richtig?

Im Allgemeinen trinkt man Gin wie jedes andere Destillat, pur, bei Zimmertemperatur, aus einem Nosing-Glas. Dadurch kann sich das Aroma im Bauch ausbreiten und wird durch die sich nach oben verjüngende Form konzentriert der Nase zugeführt.

Gin ist eine klassische Mixspirituose, die mit anderen Aromen am besten zur Geltung kommt. In einem Cocktail oder mit einem Tonic und einer Gurkenscheibe bekommt man ein angenehmes Geschmackserlebnis. Sehr feine oder blumige Gins wie The Botanist, Geranium oder der Tanqueray Malacca überzeugen großartig in einem Martini, eiskalt mit Olive oder einer Zitronenzeste. Kein Wunder, dass Martini das Lieblingsgetränk von James Bond ist!

Welche Produzenten aus Österreich und Deutschland empfehlen Sie Ihren Gästen?

Die Edelobstbrennerei Stählemühle aus dem Schwarzwald produziert den preisgekrönten Monkey 47, einer der besten Gins der Welt. Aus Österreich empfehle ich gerne den Blue Gin Vintage Dry von Hans Reisetbauer aus Axberg bei Linz. Beide Gins stehen selbstverständlich an unserer crystal bar im ARCOTEL Rubin Hamburg für die Gäste zum Gustieren bereit.

 

Cocktail-Tipp:

Sugar & Spice

(Eigenkreation von Jork Meier)

4 cl Dry Gin

3 cl Fino Sherry

2 cl Limette

2 cl Rhabarbersirup

Alles in einen Whiskyglas verrühren und sofort servieren.

2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here