Das etwas andere Berlin: Techno, Graffiti und Kiezleben

0
1501

Dit is Berlin, wa? Aber was genau macht die deutsche Hauptstadt so einzigartig? Jeder scheint Berlin auf eine andere Art und Weise zu entdecken, aber wer fernab vom glänzenden Potsdamer Platz mit luxuriöser Shopping Mall und abseits der touristischen Pfade rund um Friedrichstraße und Brandenburger Tor unterwegs ist, wird sich eines fragen: Ist Berlin wirklich schön? Oder lieben wir es eigentlich wegen seines improvisierten Vintagechic? Egal wie die Antwort ausfällt, Berlin macht  Spaß! Und wenn Ihr euch nun fragt, in welche Gegend von Berlin Ihr gehen solltet, um nicht das klassische touristische Programm zu sehen, lest unseren heutigen Beitrag im ARCOTEL Blog. Wir nehmen Euch  mit auf einen Ausflug durch ein etwas anderes Berlin – unsere Berlin-Insider-Tipps!

Die Grenze verschwimmt, denn während das Brandenburger Tor Touristen begeistert und DIE Sehenswürdigkeit der Stadt ist, drumherum in der Umgebung alles strahlt und steril chic gestaltet ist, wollen wir euch die andere Seite von Berlin vorstellen.

brandenburger

Berliner Schnauze mit Stil

Spätestens wer in den TXL-Bus am Flughafen-Tegel einsteigt, lernt sie kennen: die Berliner Schnauze. Die Bewohner der Hauptstadt sind nicht nett. Sie sind raunzig, direkt und erscheinen manchmal etwas unhöflich, wie z.B. die erste Durchsage, kurz vor Abfahrt in die deutsche Hauptstadt: „Ick fahr keenen Meter weita, wenn dit da mitn Koffa inna Tür nicht gleich hinhaut. Verstehn se mich überhaupt?“ Aber egal, wir fahren gerne Öffis und wissen, nicht immer macht der Ton die Musik.

bahndraußw

Zwischen Open Air Gallerie und Partykiez

Wer sich für die Geschichte Berlins interessiert, wird einen Ausflug in den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg  unternehmen. Hier befindet sich die East Side Gallery.  Im Frühjahr 1990, nach der Öffnung der Berliner Mauer, wurde dieses Teilstück der Berliner Mauer von 118 Künstlern aus 21 Ländern auf einer Länge von 1316 Metern bemalt. Wer auf Old School Graffitis steht, sollte auch einen Blick auf die Rückseite werfen.

gruuus

Ganz in der Nähe, von der Revaler Straße in Friedrichshain über die Oberbaumbrücke bis hin zur Kreuzberger Köpenicker Straße verlocken scheinbar unendlich viele Clubs und Bars, die Nächte mal richtig ausgelassen zu feiern. Aber das wird nicht jedem zugestanden. Die Türpolitik ist hart und vor allem Touristen haben es schwer in die Clubs wie Berghain oder Kater Blau zu kommen. Eine wirklich gute Übersicht, was Ihr wo anziehen könnt, gibts hier:  http://berlinisttechno.de/berlin/mit-diesen-outfits-kommst-du-jeden-club/

DSCN4334

Tanz durch den Tag – Sommer in Berlin

Und wer im Sommer einen Kurztrip nach Berlin plant, findet auch tagsüber zahlreiche Möglichkeiten bei Technobeats und Sonne durch den Tag zu tanzen. Denn fast jedes Wochenende finden Open Airs rund um die Spree -mal legal, mal illegal- statt. Infos bekommt ihr in der Facebook-Gruppe: Open Airs in Berlin

summertime

So ausgelassen die Stimmung auch rund um die Oberbaumbrücke auch sein mag, hier gilt es gesunde Achtsamkeit mitzubringen: Taschendiebe, Schlägereien und andere unangenehme Situationen lassen sich leider nicht ausblenden.

100dsr81_1_2014-06-01 05.18.04

Wer die langen Kreuzberger Nächte wohl überstanden hat, bekommt bei einem Spaziergang durch Kreuzberg oder Friedrichshain ein Stück Berlin zu sehen, was so wohl in keinem Reiseführer steht. Denn: Wo gefeiert wird, fallen Späne. Ob das den Berliner Charme ausmacht, bleibt dahin gestellt. Nichtsdestotrotz: Berlins Kieze lohnen sich immer für eine Fototour.

Vor allem in Kreuzberg findet man jede Menge Graffitis und Streetart.

DSCN5045

Sowie auch jede Menge Gebäude, die schon ihre besten Zeiten hinter sich haben. Ein Hauch von DDR-Chic lässt sich noch erahnen.

baustelle

 Wer also schon Berlins klassiche Sightseeingtouren hinter sich hat und ein Teil „echtes“ Berlin entdecken möchte, sollte eine ausgiebige Kieztour einplanen. Hier gibts viel zu entdecken und zu erleben. Anbieter wie http://www.stadtlust.com organisieren auch geführte Kiezrundgänge und bieten einen guten Einblick in diverse Bezirke.

DSCN5043

Und genau wegen diese Vielfältigkeit können wir am Ende nur sagen:

BERLIN ICK LIEBE DIR!

P.S. Unsere Mitarbeiter im ARCOTEL Velvet und ARCOTEL John F Berlin empfehlen euch sehr gerne ihre persönlichen Lieblingsorte – egal ob Shopping-, Gallerie- oder Clubbingempfehlung. Fragt einfach an der Rezeption.

DSCN4328l

Fotocredit: Jana Kaminski

1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here